.

PLAYFORM – vorgefertigte Thermoplastik speziellen Designs für Spiele Symbole

playground markings games; playground games for kids; outdoor play; math games; school yard games; educational games; asphalt games; interactive games; road markings signs; road traffic signs; preformed thermoplastic playground markings

VERLEGEVORSCHRIFTEN

PLAYFORM ist eine vorgefertigte Thermoplastik speziellen Designs für Spiele Symbole. PLAYFORM vereinigt die Haltbarkeit einer Thermoplastik Fahrbahnmarkierung für hohe Verkehrsbelastung mit ausgewählten und einzigartigen Designs. Charakteristiken pädagogisch wertvoller und interaktiver Spiele für Kinder, wie zum Beispiel im Pausenhof, sind besonders berücksichtigt. Ebenso sind Logos und Werbegrafiken für Firmen, Info-Symbole für Tourismus und Straßendekoration Bestandteile des Programms.

Die Verlegung von PLAYFORM ist einfach und kann schnell erledigt werden, da das Produkt bereits in seiner endgültigen Form geliefert wird. Hierzu werden ein Gasbrenner und ein oder zwei qualifizierte Kräfte benötigt. Um eine Haftung auf dem Asphalt zu erhalten, wird das Material bis auf eine Temperatur von 200-220°C erhitzt, wobei sich die Thermoplastik verflüssigt und mit Bitumen des Asphaltes verschmilzt.

Zu einer erfolgreichen und korrekten Verlegung mit optimaler Haftung zum Untergrund gehört eine vorherige sorgfältige Reinigung der Asphalt Oberfläche. Feuchtigkeit muss restlos entfernt werden. Folgend wird der Untergrund mit AC-341 Grundierung behandelt.

Durch Abstreuen mit Anti-Skid-Granulaten über das geschmolzene Material erhält man eine rutschfeste Oberfläche.

Um Verlegungsfehler, Beschädigungen oder Unfälle zu verhindern, lesen Sie bitte die folgenden Hinweise und Vorschriften sorgfältig durch.

Sicherheitshinweise für die Verlegung:

  • Tragen Sie unbedingt Schutzkleidung wie Lederstiefel, lange Hosen, Sicherheitsbrille, und geeignete Handschuhe. Verwenden Sie keine Kleidung aus schmelzbarem oder entflammbarem synthetischem Material !!!
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit geschmolzenem Material und der Flamme des Brenners. Gelangt heiße Thermoplastik auf Ihre Haut, kühlen Sie sofort mit viel kaltem Wasser und suchen Sie einen Arzt auf. Versuchen Sie NICHT die auf der Haut haftende Thermoplastik zu entfernen !!!
  • Beachten Sie alle Sicherheitsmaßnahmen, wenn mit offener Flamme gearbeitet wird. Die allgemeinen Sicherheitshinweise bei Arbeiten mit Propangas müssen befolgt werden.

Verlegevorschriften

  1. Richtlinien zur Oberflächen-Vorbereitung
    Das vorgefertigte Thermoplastik-Material PLAYFORM darf nur auf vollkommen trockenen Untergründen verlegt werden. Der Untergrund muss vorher sorgfältig gereinigt werden. Alle losen Partikel wie Sand, Asphaltreste. Staub und Diverses müssen vollkommen entfernt werden. Abgeriebene und polierte Oberflächen müssen vorher aufgeraut werden. Öl und Fette sind vor der Verlegung zu entfernen. Zur Oberflächenreinigung empfehlen wir einen starken Luftreiniger oder Hochdruck-Luft. Alternativ kann mit einem starken Besen abgefegt werden. PLAYFORM kann über vorhandene Markierungen aus Thermoplastik verlegt werden. Ist die thermoplastische Altmarkierung bereits älteren Datums muss alles lose Material von der Oberfläche gefräst werden. Ist das alte Material bereits oxidiert, muss die Oberfläche mit dem Gasbrenner kurz erhitzt werden, wonach das Material bis nicht oxidierte Thermoplastik auftaucht, gefräst wird. Nicht auf anderen Altmarkierungen außer Thermoplastik verlegen.

    Fig. 1Reinigung der Oberfläche vor der Verlegung

  2. Positionierung der vorgefertigten PLAYFORM Thermoplastik Bodenmarkierung
    Stellen Sie sicher, dass keine Restfeuchtigkeit mehr im Asphalt ist, bevor das vorgefertigte thermoplastische Material in die vorgesehenen Positionen gelegt wird. Vor jeder Verlegung muss die Oberfläche mit dem Gasbrenner vorgewärmt werden, um noch vorhandene Spuren von Feuchtigkeit zu entfernen. PLAYFORM Bodenmarkierungen können bei Lufttemperaturen herunter bis auf 5 Grad Celsius verlegt werden. Wie auch immer, ist die Oberflächentemperatur ein kritischer Punkt. Die Oberfläche sollte bis auf mindestens 30 Grad erwärmt werden. Hiernach wird das zum Beispiel Pausenspiel bzw. das Lernspiel auf der vorgesehenen Oberfläche exakt ausgelegt. Die Umrisse werden folgend mit Kreide nachgezogen. Die Teile werden nun wieder entfernt, um die Grundierung aufbringen zu können.
  3. Verwendung der Grundierung
    Für die beste Haftung zum Untergrund verwenden Sie bitte die AC 341 Grundierung. Innerhalb der Umrisse der Markierung wird jetzt die Grundierung AC 341 gleichmäßig aufgetragen. Es muss darauf geachtet werden, die ganze vorgesehene Oberfläche zu behandeln. Die Grundierung ist trocken, wenn bei Berührung mit dem Finger kein Material an diesem klebt. Achtung: Die Trocknung darf nicht mit Hilfe des Brenners beschleunigt werden. In diesem Status ist das Material entflammbar.
    playground markings games; playground games for kids; outdoor play; math games; school yard games; educational games; asphalt games; interactive games; road markings signs; road traffic signs; handicap parking sign; solar system games

    Fig. 3 Aufbringen der Grundierung

  4. Zusammensetzen der Markierung
    Das lustige Spiel bzw. Logo etc. wird auf der grundierten Oberfläche wieder ausgelegt und gerichtet. Stellen Sie sicher, dass alle Teile der Markierung korrekt liegen und dass alle Teile eng und ohne Zwischenräume aneinander gefügt sind. Zu jeder PLAYFORM Verpackung ist eine Anweisung für das Zusammensetzen der Thermoplastik Grafik beigelegt.
    playground markings games; playground games for kids; outdoor play; math games; school yard games; educational games; asphalt games; interactive games; road markings signs; road traffic signs; hopscotch game; logical games; company logos

    Fig. 4 Positionierung der Einzelteile vor der Verlegung

  5. Aufschmelzen des Materials
    Arbeiten Sie niemals mit dem Brenner gegen dem Wind!! Beginnen Sie mit dem Aufschmelzen der gesamten PLAYFORM. Der Brenner wird hierbei langsam und konstant wellenförmig über das Material, wie zum Beispiel ein Spiel für Kinder, in einem Abstand von etwa 40 cm geführt. Die Hitze wird so gleichmäßig über die Markierung verteilt, währen die Thermoplastik langsam schmilzt. Die Thermoplastik sollte für eine erfolgreiche Verlegung auf mindestens 200 Grad Celsius erhitzt werden. Die Temperatur wird visuell (Aufsteigen von Blasen) oder besser mit einem Laser / Infrarot Thermometer kontrolliert. Es ist wichtig die Thermoplastik nicht zu überhitzen. Messen Sie während der Verlegung die Temperatur mit dem Thermometer.
    playground markings games; playground games for kids; outdoor play; math games; school yard games; educational games; asphalt games; interactive games; road markings signs; road traffic signs; caterpillar game; compass games; maze games

    Fig. 5 – Verlegung einer PLAYFORMThermoplastik mit einem Gasbrenner

  6. Anti-skid granulates application
    Zum Erhalt einer rutschfesten Oberfläche wird die noch heiße Materialoberfläche während der Verlegung mit Anti-Skid-Granulaten abgestreut. Verwenden Sie vom Hersteller empfohlene Nachstreumitte und streuen Sie mit geeignetem Gerät ab.
  7. Haftungstest
    Kontrollieren Sie Ihre Applikation eines zum Beispiel PLAYFORM Lernspieles auf dem Pausenhof, um sicher zu stellen, dass über die ganze Fläche eine optimale Haftung erreicht wurde. Nach dem Abkühlen auf nahezu Umgebungstemperatur versuchen Sie Material an den Ecken abzuheben. Innerhalb des Symbols können Sie die Haftung prüfen indem Sie mit einem Hammer und einem Beitel in das Material einschlagen. Springt dieses weg oder können Sie es einfach abheben, sehen Sie an der Unterseite keinen Asphalt bzw. auf dem Asphalt keine Spuren von Thermoplastik, so ist nicht genügend erhitzt worden. In diesem Falle wiederholen Sie die Schritte 5-7. Durch erneutes Aufschmelzen wird die Haftung erreicht.
  8. Trockenzeit
    PLAYFORM vorgefertigte Thermoplastik Spiele erreichen wenige Minuten nach der Verlegung die Umgebungstemperatur und eine ausreichende Festigkeit. Die Trockenzeit ist abhängig von der Asphalttemperatur, den Wetterbedingungen (Temperatur, Wind etc.), der Schichtdicke und der während der Verlegung erreichten Temperatur. Die Trockenzeit kann durch Kühlung mit Wasser beschleunigt werden.

Die Oben gegebenen Informationen basieren auf Testverlegungen und der Erfahrung des Herstellers. Die Informationen gelten ausschließlich für das genannte Produkt. Sie gelten nicht, wenn das Produkt mit Anderen vermischt wird oder für einen anderen Zweck, als den im Text beschriebenen verwendet wird. Die Informationen sind nicht unbedingt gültig für alle Fälle und Situationen. Dieses Dokument beinhaltet keinerlei vertragliches Verhältnis.

Top
Top