.

Verwalten Sie persönliche Daten

IhreRechte:

Auskunftsrecht der betroffenen Person (Art. 15 DSGVO)

Gemäß Art. 15 haben Sie das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.Ist dies der Fall, so habenSie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 genannten Informationen.

Recht auf Berichtigung und Recht auf Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO)

Sie haben das Recht ihre persönlichen Datenändern, verändern und ergänzen zu lassen (Art. 16 DSGVO)
Sie haben das Recht Ihre persönlichen Daten löschen zu lassen, sofern einer der im Art. 17 genannter Gründe zutrifft.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der Voraussetzungen gegeben ist. Z. B. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten abgelehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt haben; oder die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt werden, Sie sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen.
Eine Einschränkung der Verarbeitung bedeutet, dass die Daten nur:
– mit Ihrer Zustimmung oder
– zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder
– um die Rechte einer anderen Person zu schützen oder
– aus Gründen des öffentlichen Interesses, das Interesse der Europäischen Union oder das Interesse eines Mitgliedstaates,
verarbeitet werden können.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln.
Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO )

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir werden nur dann persönliche Daten verarbeiten, wenn nachweisbar Gründe vorliegen, die höher sind als Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten oder wenn die Verarbeitung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.

Widerspruchsrecht (Art. 7, Pkt. 3 DSGVO)

Wenn die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6, Pkt. 1a) oder Art. 9, Pkt. 2a) DSGVO erfolgt ist, können Sie diese jederzeit zurückziehen. Trotzdem beeinflusst es nicht die Legalität der vorhergegangenen Datenverarbeitung.

Um die oben genannten Rechte auszuüben oder wenn Sie Fragen haben, senden Sie uns Ihre Anfrage hierher:

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bemerkungen

Top